10 gute Gründe: Norwegen
  1. Norwegen ist ein "steiles" Land. Besonders im Westen geht es direkt vom Meer hinauf in die Berge. Und oben gibt es eine besonders reizvolle Natur. Wasser gibt es in jeder Höhenlage. Und überall ist Platz satt.

  2. Die Fjorde durchziehen das Fjell wie Adern den Organismus. Immer wieder rauschen Wasserfälle von den Höhen herab. Es ist das Land der Fliegenfischer, der Rafting-Touren, der Laichplätze für den Lachs.

  3. Dass man hier anders Auto fährt, ist kein Wunder: Mit größtem Aufwand hat man kilometerweite Tunnels durch die Berge geschlagen. Rechts geht es steil bergauf, links tief hinunter. Oft raubt die Aussicht den Atem und es ist gut, dass man nur langsam fahren kann.

  4. Norwegen ist von christlicher Tradition durchzogen. Die wunderschönen Stabkirchen zeugen von jahrhunderte alten Gemeindetraditionen und in jeder Stadt gibt es viele verschiedene Gemeinschaften, zu denen man auch Kontakt herstellen kann.

  5. Hier hat sich eine traditionelle Gastfreundschaft entwickelt. Niemals sind wir bei unseren vielen Begegnungen ohne einen kleinen Imbiss empfangen worden. Man sagt: Ohne Kaffee steht ganz Norwegen still.

  6. Restaurants allerdings sind teuer. Da steht man staunend vor Speisekarten von Imbissstuben und wähnt sich im Gourmet-Restaurant. Also gilt: Phantasievoll selber kochen, die gute alte Brotzeit neu entdecken. Dazu gehört auch, dass Norwegen sich durchaus "drogenfeindlich" präsentiert. Alkohol und Nikotin werden in der Öffentlichkeit eher gemieden.

  7. Die Ausflugsziele sind Highlights: Im Westen der "Preikestolen", ein Felsvorsprung, der 800 m senkrecht über dem Fjord herausragt. Oder eine Fahrt durch das Gudbrandsdal - das Tal der Stabkirchen; die Olympia-stadt Lillehammar; Leuchttürme in der Schärenküste, den Nationalparkt Hardanger Viddar... und natürlich immer wieder Oslo mit Schloss, Holmenkollen, Vigeland-Skulpturenpark.

  8. Das Wetter ist besser als sein Ruf. Die langen Tage werden immer wieder warm und die Sonne ist spürbar intensiver als in Mitteleuropa. Das Zusammenspiel von Licht und Wärme wird von der Natur in den wenigen warmen Monaten geradezu aufgesogen.

  9. Die norwegische Architektur hat einen ausgeprägten Hang zu bunten Farben. Die Häuser sind blau, gelb, rot. Die Kirchen ebenso steil wie das Fjell, Brücken ideenreich und gigantisch.

  10. Mit der richtigen Taktik lässt sich hier gut leben. Man kauft das, was die Norweger auch zum Leben brauchen; denn das ist gar nicht so teuer. Und mitnehmen darf man alle Lebensmittel - außer Kartoffeln...

Akkerhaugen

Spitzenlage am Norsjö. Mehr braucht man nicht. Hier ist gut wurzeln und wachsen! 10 Kanus inklusive.


Ideal gelegenes Freizeitheim mit allem, was die Gruppe braucht! Dieses Gruppenhaus in Norwegen ist mal wieder eine Entdeckung, die uns freut. Genau für unsere Zielgruppen ausgestattet, gut betreut, super gelegen, tolles Preis-Leistungsverhältnis! Sie müssen nur noch hinfahren!

Die Telemark ist nicht nur wegen des bekannten Telemarkschwungs beim Skifahren bekannt. Hier verbindet der berühmte Telemarkkanal die Hochebene Hardangerviddar mit der Nordsee-Schärenküste am Skaggerak. 20 % des norwegisches Obsts gedeiht hier wegen des besonders günstigen Klimas.

Das typisch norwegisch eingerichtete Freizeitheim besteht aus 3 schönen Gebäuden. Im "Nortun" gibt es 12 Schlafräume. Alle haben die gleiche Einrichtung: eine ordentliche Schlafcouch (als vollwertiges Bett nutzbar) und eine "Familjenkoje": ein Etagenbett mit einem breiten unteren Bett für 2 Personen. Wir nennen es "3+1". So kann man überlegen, ob das untere Bett von 2 Personen belegt werden soll. Im "Nortun" befinden sich 4 Bäder mit Dusche und WC.
Im "Teletun" haben wir 4 ebensolche Zimmer zur Verfügung. Hier gibt es Dusche und WC direkt am Zimmer. 1 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer in der Wohnung im Hauptgebäude mit 1 x Bad/WC. 

Nortun hat einen behindertengerecht angepassten Schlafraum mit Handicap-Bad. Im Hauptgebäude weitere 6 WC und 1 Handicap WC. 
Im Untergeschoss vom "Teletun" sind zeitweise Einzelgäste untergebracht, die zur Hausgemeinde gehören. Diese stören den Gruppenalltag nicht.

Es ist durchaus möglich, die Teilnehmerzahl auf etwa 68 anzuheben. Dann müssen allerdings alle "Familjekojen" genutzt werden - und es gibt im Haus etwa 10 zusätzliche Matratzen. Eine Aufbettung mit 4 Zusatzzimmern ist im August auf Anfrage möglich.

Im Hauptgebäude sind die zentralen Gruppenräume der Anlage untergebracht. Ein Speisesaal für reichlich 60 Personen, ein großer Kirchraum für ganz vielfältige Nutzung und ein sehr gemütliches Wohnzimmer mit Kamin.
Die Küche ist  professionell ausgesattet mit 8xel, Spülmaschine, Konvektomat, Extra Backofen, Kaffeemaschinen, Mikrowelle, Kühlraum, Gefrierraum, Teigknetmaschine, viele gute Kannen, Vorlegegeschirr und -besteck.

Draußen gibt es alles, was das Herz begehrt: See mit Badestelle inklusive 10 Kanus mit Schwimmwesten und Paddeln, Fußballfeld, Volleyballfeld, Nestschaukel, Grill.

Ein schöner Baumbestand macht einen Teil des Grundstücks zu einem "wilden Flecken". Die Wege sind geteert und befahrbar. Das Gelände ist ausgesprochen großzügig.

Einkaufen: In Gvarv (5 km) sind Supermarkt, Bank, Post und Tankstelle zu finden. Ausflüge: Die nächste Großstadt ist Skien, auch am Norsjö gelegen (ca 50 km). Bis Drammen ist es nicht weit (90 km) und natürlich reizt die Hauptstadt Oslo mit den vielen Sehenswürdigkeiten und dem nordisch noblen Ambiente (140 km). Eine Tour auf dem Telemarkkanal ist Urlaubers Pflicht. 

weitere Vorschläge: Die Schleusen des Telemarkkanal in Ulefoss (Vrangfoss (19 km); Heddal Stabkirche - die älteste in Norwegen von ca. 1200 n. Chr. in Heddal / Notodden (30 km); Besteigung des Gaustatoppen (2-3 Stunden Fußweg vom Parkplatz) - höchster Berg der Region Telemark - fantastische Aussicht; Bø Sommarland - Bade und Vergnügungspark (15 km).

Bitte mitbringen

dreitelige Bettwäsche, Verbrauchsmaterialien für Küche, Reinigung und Sanitär.

Reiseart
Jugendfreizeit Familienfreizeit Chor-/Orchesterfahrt
Teilnehmer
45 - 51 + 16
Reiseziel
Norwegen
Semniarräume
2 gr. | 1 kl.
Verpflegung
Selbstverpflegung
Lage
Akkerhaugen
Telemark